1963 - 2013


Ein halbes Jahrhundert für Ihre Gesundheit

Die Apotheke wurde am 15.10.1963 von Herrn Schulze Uphoff und seiner Frau, die ebenfalls Apothekerin war, an der Sunderstr. 8 in Mettingen gegründet (heutige Ecke Sunderstr./Burgstr.- die jetzigen Räume der Ergotherapie-Praxis Plemobil).

Er benannte die Apotheke nach der Schutzpatronin der Bergleute und begann den Betrieb mit einer Angestellten. Anfangs fiel es schwer, sich neben der Engel-Apotheke zu behaupten. Doch mit solider, guter Arbeit schaffte das Ehepaar Schulze Uphoff es, sich eine kontinuierlich wachsende Kundschaft aufzubauen. Neue Ärzte, die sich in Mettingen niederließen, und die wachsende Mettinger Bevölkerung führten schließlich dazu, dass die Apotheke im Oktober 1975 zur jetzigen Josefstr. 5 in neue Räume verlegt wurde. Hier stand der Platz zur Verfügung, der den damaligen Bedürfnissen entsprach.

Im Jahr 1996 wurde die Apotheke nach 32 Jahren von dem jetzigen Besitzer Apotheker Thomas Göken übernommen. Im gleichen Jahr wurde der Verkaufsraum der Apotheke neu gestaltet und den gestiegenen Ansprüchen einer modernen Apotheke angepasst. Auch ein spezieller Beratungsraum gehörte damals schon zu den ersten Modernisierungsarbeiten, um eine diskrete Beratung gewährleisten zu können. Ein positiver Synergieeffekt für die Apotheke war die Errichtung des heutigen benachbarten Ärztehauses im Jahre 2005, in dem mehrere Ärzte gemeinsam praktizieren zusammen mit Physiotherapeuten und einer Heilpraktikerin. Die Folge: die Räumlichkeiten in der Apotheke stießen wieder an ihre Grenzen. Es folgte ein weiterer Umbau im Jahr 2008, um mehr Platz zu schaffen für ein größeres Warenangebot und eine bessere Beratungsqualität. Dazu wurden im Keller zusätzliche Räume angemietet, wo ein Kommissioniersystem Platz gefunden hat, in dem der Großteil der Medikamente verwaltet und auf Knopfdruck automatisch nach oben in den Verkaufsraum befördert wird. Dieses System, welches sich in immer mehr Apotheken durchsetzt, können die Kunden bei uns „live“ auf dem Bildschirm sehen.

Neben der ganzen EDV und Technik haben wir immer unseren Kunden als „Mensch“ mit all seinen Bedürfnissen, Problemen und Sorgen im Blick. Der Mensch – sowohl der Gesunde als auch der Kranke - steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Dabei haben wir uns auf die Fahne geschrieben, wenn möglich auch auf alternative Heilverfahren zurückzugreifen: Homöopathie – Naturheilverfahren – Kräutertees. Service wird bei uns groß geschrieben.

Wir besuchen regelmäßig Fortbildungen, um uns weiterzubilden. Auch verfügt die Apotheke über ein von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe entwickeltes Qualtätsmanagementsystem.

Zum Team der Barbara-Apotheke gehören mittlerweile 10 Mitarbeiterinnen, die unseren Kunden einen kompakten Service rund um ihr Arzneimittel und ihre Gesundheit anbieten.

Zu guter Letzt: Auch im Namen aller Mitarbeiterinnen möchten wir an dieser Stelle all unseren Kunden einmal DANKE sagen für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns, wenn wir uns auch weiterhin um Ihre Gesundheit kümmern dürfen.

Pollenflugkalender

Vorhersage für Mettingen

News

Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma
Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma

Einzeln oder kombiniert

Beim Thema Kortison sind viele Asthmapatient*innen zögerlich. Neue Empfehlungen stellen aber klar: Bei erwachsenen Asthma-Erkrankten sollten sie als antientzündliche Komponente von Anfang an dabei sein.   mehr

Wie Fruktose krank macht
Wie Fruktose krank macht

Fettleber, Hochdruck, Übergewicht

Fruktose ist beliebt: Sie ist süß und schmeckt lecker. Als natürlicher Bestandteil von Obst und Gemüse hat sie auch noch den Ruf, besonders gesund zu sein. Doch weit gefehlt: Zuviel davon kann krank machen.   mehr

Augenarzneien: Was ist zu beachten?
Augenarzneien: Was ist zu beachten?

Tropfen, Salben, Gele

Das Eingeben von Augentropfen, -salben und -gelen hat viele Tücken. Doch nur bei richtiger Anwendung wirkt das Arzneimittel richtig. Worauf Sie unbedingt achten sollten.   mehr

Welche Sonnencreme ist die richtige?
Welche Sonnencreme ist die richtige?

Auf diese Angaben kommt es an

Wer die Sonne unbeschwert genießen möchte, sollte dabei an den passenden Sonnenschutz denken. Die vielen Angaben auf der Flasche helfen dabei, das richtige Produkt für den individuellen Hauttyp zu finden. Aber auf was kommt es denn nun an?   mehr

Wie Medikamente den Geschmack verändern
Wie Medikamente den Geschmack verändern

Von bitter bis metallisch

Ein funktionierender Geschmacksinn ist für viele Menschen ein entscheidendes Stück Lebensqualität. Schließlich ist Essen und Trinken nicht nur überlebensnotwendig, sondern auch eine Genussfrage. Was aber tun, wenn Medikamente das Geschmacksempfinden stören?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Barbara-Apotheke
Inhaber Thomas Göken
Telefon 05452/9 30 80
Fax 05452/93 08 30
E-Mail info@apotheke-mettingen.de